Smartes Wäschewaschen

Wer kennt das nicht? Du hast super viel um die Ohren: Studium, Arbeit, Hobbies. Alles möchte unter einen Hut gebracht werden und wenn du gerade denkst, dass du es schaffst, kommt die lästige Hausarbeit, die auch noch erledigt werden will.

Und die kannst du in einer WG nicht immer dann machen, wenn du gerade Zeit dazu hast und es schaffst deinen inneren Schweinehund zu überwinden. Nein, denn dann hat eine deiner Mitbewohnerinnen einen wichtigen Skype-Call oder die restliche WG schläft bereits, weil morgen ein anstrengender Tag vor ihnen liegt und deshalb darfst du nicht zu laut sein, um sie nicht zu wecken. Aber wie wäschst du dann bitte deine Wäsche? Die Waschmaschine ist leider nicht so leise, dass keiner etwas davon mitbekommen würde, wenn du sie abends um 23 Uhr anstellst. Vor allem das Schleudern und die Melodie, wenn sie fertig ist, sind so laut, dass sich deine Mitbewohnerinnen herzlich bei dir bedanken würden. Vor diesem Problem stand ich letzte Woche. Doch in unserer WG gibt es hierfür natürlich eine smarte Lösung: auch unsere Waschmaschine ist steuerbar. Das Waschprogramm soll automatisch morgens um 9 Uhr starten, weil dann niemand in der WG gestört wird?

Das ist bei unserer smarten Waschmaschine kein Problem!

Somit konnte ich auch noch um 23 Uhr, leise und unauffällig, meine Wäsche in die Maschine geben, das Programm auswählen und das Waschpulver hinzugeben. Nur anstellen durfte ich jetzt noch nicht.

Am nächsten Tag, war ich etwas in Eile, weil ich zu einem Meeting musste. Ich habe schnell gefrühstückt und bin losgegangen.

Mein Plan: nach dem Meeting auf dem Weg nach Hause Weg, per iHaus App die smarte Steckdose, an der die Waschmaschine hängt, zu aktivieren und schon wird meine Wäsche gewaschen. Wenn ich dann zu Hause ankomme, kann ich sie direkt aus der Maschine holen und aufhängen.

Hab ich schön gedacht, aber die Technik machte mir einen fetten Strich durch die Rechnung!

Ich musste leider eststellen, dass die Wäsche nicht gewaschen wurde, die Waschmaschine war aus. Sie wurde nicht gestartet. Nichts hat funktioniert.

Die Waschmaschine ist wohl doch nicht so smart wie wir dachten. Die Steckdose ist zwar aktiviert worden, doch damit die Maschine den Waschvorgang startet, muss noch einmal manuell auf den Startknopf gedrückt werden und das geht schlecht von unterwegs aus.

Das soll die tolle smart Funktion der Waschmaschine sein? Wir konnten uns nicht vorstellen, dass dies nicht vom Programmierer bedacht wurde und haben dann doch nochmal nachgelesen. Schnell haben wir herausgefunden, dass nur die LG SmartThinQ App heruntergeladen werden muss und schon funktionierte alles problemlos.

Somit kann der nächste überwinde-deinen-Schweinehund-Tag kommen. Wir sind vorbereitet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.